sipgate satellite: Neue VoIP App mit kostenloser Handynummer

Seit wenigen Tagen steht die neue VoIP App satellite von sipgate in den Startlöchern. Der Voice-over-IP-Anbieter sipgate bietet nun die Möglichkeit, sich eine mobile Rufnummer kostenlos zu registrieren, welche unabhängig vom Netzbetreiber genutzt werden kann. Das spannende hieran ist, dass man somit auf mehren Geräten seine Rufnummer parallel verwenden kann und auch noch 100 Minuten pro Monat kostenfrei innerhalb Europas zum telefonieren nutzen kann. Die Freiminuten gelten sowohl für Anrufe ins Fest- als auch in das Mobilfunknetz.

Die App ist aktuell nur für Apples iOS verfügbar, allerdings für das laufende Jahr eine Android-App geplant. Des Weiteren arbeitet man wohl auch schon ein einer Web-App, welche ebenso dann noch gleichzeitig genutzt werden kann.

 

sipgate satellite für iOS:

satellite – Handy in der App
satellite – Handy in der App
Entwickler: sipgate GmbH
Preis: Kostenlos+

 

Sobald man sich die App heruntergeladen und installiert hat, so wird man durch einen kurzen Einrichtungsprozess geführt. Hierbei wird einem schon direkt die kostenlose Rufnummer zugeteilt. Bei der Registrierung wird die Anschrift des Nutzers abgefragt, an welche im Anschluss ein Verifizierungscode per Post gesendet wird. Um die App im vollen Umfang nutzen zu können, muss man also abwarten bis man den Brief erhalten hat. Nach der Eingabe des Codes, kann man direkt die ersten Anrufe durchführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Zukunft wird das Angebot um eine Satellite Plus Version ausgeweitet. Zu einem Preis von 4,95€ kann eine Telefonie-Flatrate gebucht werden.

 

Zum derzeitigen Stand ist das Versenden und Empfangen von SMS nicht möglich. Laut sipgate wird hieran auch schon gearbeitet. In Zukunft solle zumindest der Empfang von Verifizierungs-SMS (z.B. von Banken, Ticketdiensten oder WhatsApp) ermöglicht werde.

 

Ebenso klasse ist es, dass die App mittels Apples CallKit Framework entwickelt wurde. Bei CallKit handelt es sich um eine zur Verfügung gestellte Schnittstelle auf den Apple-Systemen, die Applikationen mit VoIP-Funktionalität auf Augenhöhe mit der normalen Standard-Telefon-Funktion des Gerätes hebt. Somit können vollwertige Alternativen für die Telefonie entwickelt werden. Was heißt dies im Detail? Es werden zum Beispiel alle eintreffenden und ausgehenden Anrufe in der normalen Anrufliste des Telefons protokolliert. Ebenso wird das normale Adressbuch des Telefons genutzt und nicht eine gesonderte Kontaktliste innerhalb der App eingesetzt. Des Weiteren müssen solche Apps nach einem Neustart des Gerätes nicht extra nochmal manuell geöffnet werden oder extra im Hintergrund gestartet werden, sondern bekommen die eintreffenden Anrufe automatisch zugeordnet. Gerade dieser Punkt ist im Bezug auch auf den Akku-Verbrach sehr von Vorteil.

 

Ein wirklich spannendes Angebot, welche heute schon einen interessanten Feature-Umfang besitzt. Bisher war eine Mobilfunknummer auch zwingend an eine SIM-Karte gebunden (selbst bei eSIM) und nun ist es nur an eine App gekoppelt. Auf Grund der parallelen Nutzungsmöglichkeit, dürfte dieses Angebot für viele eine optimale Möglichkeit sein. Zum Beispiel kann ein Verein alle Vorstandsmitgliedern mit der identischen Nummer ausstatten oder auch im Firmenumfeld sollte es hier eine Menge Anwendungsfälle geben.

 

Hier noch die offizielle Webpräsenz: www.getsatelliteapp.com

Carsten Autor

Schreibe einen Kommentar